New Zealand - Milford Track


 

Steckbrief

  • 53,5 km lang
  • Great Walk im Fiordland National Park
  • dauert 4 Tage, ab und bis Te Anau
  • die Saison ist von Oktober bis April (beim DOC erfragen)
  • nur mit Buchung möglich, die Buchung sollte frühzeitig erfolgen, da der Great Walk schnell ausgebucht ist, von Mai bis Oktober kann gebucht werden (Buchungsstart gibt DOC vor)
  • es sind keine Hunde erlaubt
  • keine Zeltplätze (Camp Sites)
  • außerhalb der Saison möglich, aber wegen der Witterung nicht ratsam, da Hütten nicht betreut werden und die Passregion aufgrund winterlicher Bedingungen oft nicht begehbar ist
  • pro Durchgang laufen 40 Personen richtungsgebunden von Glade Wharf zum Sandfly Point
  • Höchster Punkt: Mackinnon Pass Shelter, 1154 m
  • Trinkwasser und Kochgelegenheiten in den Hütten vorhanden
  • Toiletten und Waschgelegenheiten vorhanden
  • Buchung: www.doc.govt.nz

 

Eigene Aktivitäten:

  • Januar 2002: Te Anau, Te Anau Downs, Lake Te Anau, Glade Wharf, Clinton Hut und zurück, Tagesausflug
  • Januar 2002: Flug vom Milford Sound durch das Arthur und Clinton Valley zurück nach Te Anau
  • 04.12. bis 07.12.2012 Begehung des kompletten Tracks

 

Tag 1: Glade Wharf - Clinton Hut (1-1,5 Stunden, 5 km) - 04. Dezember 2012

nachmittags steigen wir in Te Anau Downs in das Boot, welches uns über den Lake Te Anau zum Glade Wharf bringt

Quintin MacKinnon erforschte im Oktober 1888 die Region und fand einen Weg vom Lake Te Anau zum Milford Sound. Am 29. November brach MacKinnon über den Lake Te Anau zum Milford Sound auf. Seit diesem Tag gilt er als vermisst. Im Lake Te Anau wurde auf einem Felsen ein Gedenkkreuz errichtet.

Quintin MacKinnon stehend in der Mitte (Foto: Repro, archiv-rueger)

auf dem Lake Te Anau

Glade Wharf kommt in Sicht

Die Desinfektion der Schuhe dient der Vorbeugung gegen Krankheiten der unter Schutz stehenden Tierwelt

Am Beginn des Milford Tracks

Das Glade House ist eine Lodge für geführte Wanderungen entlang des Milford Tracks. Die geführte Wanderung kostet wesentlich mehr, als die "freie" Wanderung, die wir unternahmen. Ohne Rucksack kommt man hierher nur, wenn man in Glade House angestellt ist

Der Clinton River begleitet uns im Verlauf des Tracks von Tag 1 bis Tag 3

Hängebrücke über den Clinton River bei Glade House

MacKinnons legendäre "Two Mile Hut" von 1889 (Foto: Repro, archiv-rueger)

Ankunft an der Clinton Hut

Kleiner Abzweig am 1. Tag zum Wetland Walkway, er dauert nur 15 Minuten, ist aber durchaus sehenswert

Ranger Ross, eine lebende Legende des Milford Tracks

ein erlegtes Possum, einst eingeschleppt aus Australien, der größte Feind der unter Schutz stehenden Vogelwelt

 

Tag 2: Clinton Hut - Mintaro Hut (6 Stunden, 16,5 km) - 05.Dezember 2012

ein namenloser Wasserfall, den es nur bei Regenwetter gibt

Hirere Shelter

Hidden Lake

Bus Stop

ganz hinten, der MacKinnon Pass, erstmals in Sichtweite

Saint Quintin Falls

wir gewinnen an Höhe und gelangen  vor der Mintaro Hut auf eine kleine Hochebene

...und immer wieder - namenlose Wasserfälle

Mintaro Hut, unser Tagesziel ist erreicht

so sehen die Hüttentickets für den Milford Track aus. Man bucht im Internet, möglichst frühzeitig nach dem Buchungsstart (meistens Mai). Nach der Ankunft in Te Anau besucht man das Fiordland Visitor Center des DOC (Department of Conservation), Lakefront Drive, legt dort seine Buchungsbestätigung vor, und erhält die Tickets

 

3. Tag: Mintaro Hut - Dumpling Hut (6 bis 7 Stunden, 14 km) - 06. Dezember 2012

vor dem Aufstieg zum MacKinnon Pass

ein zu Ehren von MacKinnon errichtetes Denkmal auf der Passhöhe

ein erster Blick in das Arthur Valley, unten mit der Landebahn neben der Quintin Lodge

Neuseeländische Gänseblume (Daisy)

auf der Passhöhe, Mount Ballon

Das WC mit der wohl schönsten Aussicht Neuseelands oben auf dem MacKinnon Pass mit Blick in das Clinton Valley

Shelter

bei unserer Tour war der reguläre Weg, der unterhalb des Jervois Glacier vorbei führt, wegen eines Bergrutsches gesperrt, wir nutzten den etwas kürzeren "Emergency Track" hinunter zum Roaring Burn

 durch den Moraine Creek kommen wir vorbei an den Dudleigh Falls

Day Shelter bei der Quintin Lodge, hier zweigt auch der Fußweg zu den Southerland Falls ab, der aber ebenfalls wegen eines Bergrutsches gesperrt war

580 m hoch sind die Southerland Falls, die vom Lake Quill über Kaskaden in die Tiefe stürzen

am oberen Arthur River geht es in Richtung Dumpling Hut

Dumpling Hut, das heutige Tagesziel

einer der Schlafräume in der Dumling Hut

der Ranger der Dumpling Hut war guter Stimmung, er musste ja nicht im Regen laufen, über dem Ofen haben wir aber alles wieder trocken bekommen

 

Tag 4: Dumpling Hut bis Sandfly Point (5,5 bis 6 Stunden, 18 km) - 07. Dezember 2012

die historische Boatshed Hut gehört jetzt zum Inventar für geführte Wanderungen

beim Steep Hill (1631 m) überqueren wir den Arthur River

am Fusse des Steep Hill befindet sich Bell Rock, eine imposante Felsformation mit kleineren Höhlen

zwischen Mount Danger und Steep Hill fließt der Mackay Creek zu Tale, unten bei Bell Rock die Mackay Falls, ein äußerst beliebtes Fotomotiv

umgestürzte Bäume blockieren den Weg, der hier nordöstlich des Arthur River verläuft

typische Entfernungssäule am Milford Track

dieses Wegestück vor dem Lake Ada wurde von Gefangenen aus dem Felsen geschlagen

Die "Prisoner's Gang", Gefangene, die den Weg bauten (Foto: Repro, archiv-rueger)

Lake Ada

kleiner Wasserfall

Giant Gate Falls

der Lake Ada begleitet uns bis kurz vor den Camp Oven Creek

Camp Oven Creek

vor uns die Rapids des Arthur River kurz vor Sandfly Point

wir haben es geschafft! - Sandfly Point

14:00 und 15:00 fahren die Boote zurück in den Milford Sound, man sollte sich bei der Trackbuchung bereits entscheiden, welches Boot man nimmt

durch den malerischen Milford Sound, vorbei am Mitre Peak erreichen wir schließlich den kleinen Hafen

wenn die Milford Road geöffnet und nicht gerade durch einen Bergrutsch gesperrt ist, fährt der Bus die Wanderer zurück nach Te Anau, auch diese Leistung ist in der Buchung inbegriffen